Malfreude-Programm

Es gibt wieder eine Malfreude-Woche! Du interessierst Dich dafür? Dann bist Du hier richtig. Herzlich willkommen!

Das haben einige der Teilnehmerinnen vom ersten Durchgang gesagt:

Deine Malfreude kommt sehr gut rüber und ist bei mir sehr ansteckend! Ich vermute, sie fruchtet bei den anderen Teilnehmern sehr ähnlich. Insgesamt fand ich die Woche richtig topp und es hat mir Freude gemacht, dabei zu sein!

Barbara

Ich habe erfahren, wieviel Inspiration in den Dingen steckt, denen wir tagtäglich begegnen. Durch das genaue Betrachten und die malerische (aber auch innere) Beschäftigung habe ich Einiges entdeckt und zum ersten Mal gesehen. „Wenn ich’s gehe, gehe ich. Wenn ich stehe, dann stehe ich. Wenn ich schaue, dann schaue ich.“ Unter der Woche komme ich sonst nicht zum Malen, weil es mir zu anstrengend ist als Vollzeitbeschäftigte. Hier habe ich  mehr Energie heraus bekommen als investiert. Also schon wie ein Energiedrink und ein Gute-Laune-Drink, aber frei von Nebenwirkungen!

Susanne

Weil Du so eine angenehme und unaufgeregte Art hast, Deine Eindrücke und Befindlichkeiten schilderst und zugleich technische Hinweise gibst (an denen ich lerne), nehme ich auch so gern an Deinen Abenden teil. Und Du bist überhaupt nicht belehrend, das ist super.

Michaela

Malfreude – das ist der fröhliche und zuversichtliche Zugang zum eigenen kreativen Tun; das ist Dein Weg, zu Deiner eigenen KünstlerInnenstimme zu finden. Woher kommt die Fröhlichkeit? Aus dem Experimentieren und dem spielerischen Entdecken von dem, was an Inspiration und Schaffenskraft in Dir steckt. Woher kommt die Zuversicht? Aus dem technischen Können und dem Wissen, dass morgen auch noch ein Tag ist. Jeden Tag frisch und munter neu das Malen genießen – das ist Malfreude!

Teil I: Entdecke, was du liebst

  • Wann: 21. – 25. Juni
  • Wie: 3 Videos, 3 Live-Termine am 21., 23. und 25.6.
  • zwischen den Live-Terminen erhältst Du Videos von mir, die die nächste Lektion inhaltlich veranschaulichen
  • Austausch in der Gruppe per Signal oder Whatsapp
  • Uhrzeit für die Gruppentreffen: jeweils 19:30 – 21:30 Uhr
  • Kosten: 100 Euro
  • max. Teilnehmerzahl: 8

Es gibt drei Einheiten:

  1. Pflanzeninspiration: Wir fertigen eine kleine Bibliothek an botanischen Formen an und benutzen sie für eine lockere Einstimmung zu Hause. Ziel dieser Lektion ist es, Dinge anzuschauen und wahrzunehmen, wie Du auf sie reagierst. In der Umsetzung liegt der Fokus auf Farben und Formeninterpretation.
  2. Gebaute Umwelt: Welches Gebäude um Dich herum ist Dir gerade wichtig? Warum? In dieser Lektion geht es um den Umgang mit Architektur und die Reduzierung auf die Anteile eines Motivs, die Du wirklich benötigst.
  3. Geliebtes Zuhause: Welche Gegenstände erzeugen in Dir positive Schwingungen? Ist es die Quietscheente vom Enkelkind, die Gewürzmühle aus Studienzeiten oder die Müslischale aus dem Urlaub? In dieser Lektion geht es um Wahrnehmen und Wertschätzen der kleinen Dinge, die wir jeden Tag sehen und benutzen. Wir fertigen ein facettenreiches semi-abstraktes Stillleben eines dieser Gegenstände an.

Materialien (über die Standard-Aquarellausrüstung hinausgehend):

  • zwei bis drei Skizzenbücher unterschiedlicher Größe – siehe Video unten
  • Fineliner oder Gelstift: Weiß, Schwarz und eine weitere Farbe

Für Fragen und bei Interesse kannst Du mir hier unten eine Nachricht zukommen lassen.