Probier es aus!

Bei diesem Bild waren sich alle aus der Online-Malgruppe einig, dass es sich um ein ziemlich schweres Motiv handelt. Kann, muss aber nicht 🙂

Im Liebesgrund, Lüneburg. 23 x 31 cm, Künstleraquarellfarben auf 300 g/m²-Aquarellpapier von Centennaire (Feinkorn), 2020. 300 €.

Im ersten Schritt habe ich geplant und überlegt – ganz ehrlich, das war die halbe Miete! So sah meine Planung aus:

Nach der Vorzeichnung habe ich eine zarte Geisterwaschung aufgetragen, die bis auf die weißen Stellen alle anderen Stellen im Bild bedeckt. Damit erzeugst Du die Zusammengehörigkeit aller Bildteile und viel Harmonie. Als nächstes kamen die Büsche links und rechts dran und eine erste Schicht Grün für das Blätterdach. Dann habe ich die Stämme und die Schatten gleichzeitig aufgetragen, damit sie gut zusammenhängen, denn ein Schatten ist ja immer direkt an dem Gegenstand angeknüpft. Dabei musste ich kurz aufpassen, wo ich auf der Wiese Weiß stehen lassen will. Zum Schluss habe ich noch ein bisschen intensiveres Grün auf die Blätter aufgetragen und die Schatten vertieft an den Bäumen. Die beiden Radfahrer hatte ich mit Maskierstift bedeckt; die habe ich dann freigerubbelt und ein bisschen mit Farbe versehen.

Hast Du Lust, einen guten Prozess für das Malen von leichten Landschaftsaquarellen zu erlernen? Dann melde Dich für meinen kostenlosen Online-Workshop am Dienstag, 18.8., an!

Probier es aus!
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: