Solving the riddle/ Auflösung

Minibilder

Remember the tiny test sketches I did of possible paintings in order to see if they’d work out in a larger format? I said back then that one of them really doesn’t rock my boat but I didn’t say which one it was. I was waiting for you to guess. (You can guess again right now: Look at the image and spot the one that is comparatively boring. Read on when you’ve made up your mind.) My friend Frauke suggested that it was the third one if you count clockwise starting in the top left corner. And she is right! So that one won’t be painted – whereas the one on the bottom right already has seen the light of day in a larger format. Welcome, ‚Early morning on the heath‘!

Vor einigen Wochen habe ich euch ein paar Miniskizzen gezeigt, die ich zum Test angefertigt habe mit der Frage im Hinterkopf ‚welche Bildidee funktioniert auch im großen Format‘. Eins der vier Minibilder fand ich recht unspannend. Ich habe damals nicht gesagt, welches, um euch ein bisschen raten zu lassen. (Könnt ihr auch jetzt machen: Genau hingucken zu den vieren oben und das etwas langweiligere Bild finden. Dann erst weiterlesen.) Meine Freundin Frauke hat das dritte als Buh-Bild identifiziert, von oben links im Uhrzeigersinn an gezählt. Und sie hat recht! Diese Bildidee haut mich nicht so vom Hocker und wird wohl nicht in ein größeres Format umgesetzt – wohingegen eins der anderen drei schon in groß existiert! Willkommen, ‚Early morning on the heath‘ (Früh am Morgen in der Heide)!

Heide-gross

Early morning on the heath.
Aquarell auf 300g/m², 17 x 24 cm.
Watercolours on 300gsm paper, 6.7″ x 9.4″.

Solving the riddle/ Auflösung
Markiert in:         

4 Gedanken zu „Solving the riddle/ Auflösung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: