In the city

Diese Diashow benötigt JavaScript.

I am exploring ink as a drawing medium at the moment, and I have also started taking a very small sketch book with me at all times. This past week I sketched a fellow traveller on the train to Hamburg, the courtyard of the Museum for Applied Art in Hamburg and the main train station, also in Hamburg. The first and second of these sketches were done with water-resistant Platinum ink and a Preppy fountain pen with a .3-nib. The sketch of the train station, in contrast, I did with my everyday fountain pen which at the moment contains a turquoise ink. The advantage with watersoluble ink is that you can make a wash with it.

Ich beschäftige mich zur Zeit viel mit Tinte und Tusche als Zeichenmedium und habe auch immer ein Miniskizzenbuch (und Tinten-/Tuschestifte) dabei. In der letzten Woche habe ich eine Mitreisende auf dem Zug nach Hamburg gezeichnet, einen Hinterhof am Museum für Kunst und Gewerbe und den Hauptbahnhof, alles in Hamburg. Die ersten beiden Skizzen sind mit wasserfester Tinte Marke ‚Platinum‘ und einem Preppy-Füller aus Japan (0.3er Feder) entstanden, die letzte mit meinem Pelikanfüller und türkiser Tinte. Ich finde es eigentlich ganz schön, wenn man einige Stellen mit Wasser verwaschen kann so wie bei der Skizze vom Bahnhof.

 

In the city
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: