Sketch-walking | Mal-Spaziergang

Illmenau_Hütte

Wilschenbruch

I love plein air painting because it takes me outdoors. As it isn’t freezing cold at the moment I have therefore decided to take my sketching kit on my daily walk and to see what I can do. And it turns out: I can at least do a thorough drawing which I can then work on when I am back home. Yesterday morning I was drawn to a group of Scandinavian-type garden houses which are situated along the river. I was standing amidst reeds and a little bunny whom I must have scared when I arrived on the scene eventually came crawling out and then shot past me. I was a bit startled but I am also used to such occurrences now. Unanticipated noise out in the (urban) wild is mostly benign. I also saw kingfisher, or rather it saw me and it came to see what I was doing. That was yesterday. Today I went for a brisk walk in the rain which was fun. As it cleared up I came past this little stream and I quickly sketched it before it started raining again. There was even some glorious sunshine there for a moment! Good times.

Ich liebe die Freiluftmalerei, weil ich so raus in die Natur komme. Da es gerade nicht unter 0°C ist, habe ich mich entschlossen, bei meinem täglichen Power Walk jetzt immer mein Malzeug dabei zu haben und einfach zu gucken, was drin ist. Und es stellt sich heraus: ich kriege wenigstens eine gründliche Vorzeichnung hin und kann den Rest aus der Erinnerung zu Hause machen. Gestern habe ich mich sehr von einer Gruppe skandinavisch anmutender Gartenhäuschen angezogen gefühlt, die direkt am Fluss stehen. Ich stand beim Zeichnen im Schilf und muss dort bei meiner Ankunft wohl ein Kaninchen erschreckt habe. Es krabbelte dann langsam hervor und schoss plötzlich an mir vorbei. Ich habe mich ein bisschen erschrocken, aber ehrlich gesagt ist mir das schon einige Male passiert. Einen Eivogel habe ich auch gesehen, bzw. er hat mich gesehen und hat mich neugierig gemustert. Ich freue mich über so unerwartete Begebenheiten. Das war gestern. Heute bin ich durch den Regen marschiert, was auch nicht schlecht war. Als es gerade aufklarte, kam ich an einem kleinen Bach vorbei. Ich habe sogar geschafft, ihn zu zeichnen, bevor der nächste Schauer hindurchzog. Zwischendrin gab es kurz goldenen Sonnenschein. Herrlich!

Sketch-walking | Mal-Spaziergang
Markiert in:                                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: