Deichstraße, Hamburg

Deichstr._Studie

We were in Hamburg last week and had lunch in a rustic little restaurant on the water. Going back up to the street afterwards I saw a spectacular light display: a group of people deep in the shadows and dramatic sunlight and shadow intermingled on the facades behind them. I took a quick photo, did a value sketch on the same day and tried it out in gouache today. I’m pleased with it; it works as a subject for an urban painting. I think this method – value sketches, colour and composition studies first and larger painting afterwards – is generally good for any medium, be it acrylics, watercolour or oil. I draw and paint the studies really quite small and quite quickly. They help me get to know the subject and ask myself important questions such as: where is my focal point here? Hopefully this will make it easier to be quite loose when I take this to a larger canvas.

Letzte Woche waren wir in Hamburg und haben in einem kleinen Restaurant am Wasser Mittag gegessen. Als wir wieder hoch zur Straße kamen, sah ich ein spektakuläres Zusammenspiel von Licht und Schatten vor mir: eine Gruppe Touristen stand im Schatten und diskutierte, und hinter ihnen bildeten Sonnen- und Schattenflächen ein dramatisches Muster an den Fassaden der Häuser. Ich habe schnell ein Foto gemacht, zu Hause am selben Tag eine kleine Tonwertstudie gezeichnet und heute eine Farbstudie in Gouache angefertigt. Diese Methode kann ich für jedes Medium empfehlen, sei es nun Acryl, Aquarell oder Öl. Die Vorstudien sind alle sehr klein und relativ raschfertig gestellt. Sie dienen dazu, das Motiv kennenzulernen und wichtige Dinge herauszufinden. Wie z.B.: Wo ist der Fokus? Das hilft dann hoffentlich dabei, das alles lockerer anzugehen, wenn ich das auf ein größeres Format übertragen möchte.

Deichstraße, Hamburg
Markiert in:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: