Warburg, Lüneburg

Die Warburg_Lüneburg
Die Warburg an der Ilmenau. 18 x 24 cm.

This interesting building was the watchmen’s house. It sits right by the river and on the edge of a wide open space. Back then, this space was where barges full of wood would unload their precious cargo. The wood was stored in the yard and watched over by the watchmen, who sometimes retired to this wee house. I imagine them drinking a lovely cup of hot chocolate in there and gazing out over the river which probably hasn’t changed much since then. I myself have always found this house very beautiful, and I was glad when I was able to paint it on location standing in the sunshine a few days ago.

Dieses Gebäude, die Warburg an der Ilmenau, ist ein ehemaliges Wächterhaus. Es befindet sich am Treidelpfad nach Bardowick neben der Hude. Diese Stelle im Fluss heißt so, weil sie flach ist (ist sie auch – momentan kann man im Flussbett umherlaufen). Auf dem Platz, an dessen letztem Ende die Warburg steht, wurde früher das Holz gelagert, das von den angelandeten Booten genommen wurde. Dann musste es bewacht werden, ist ja klar. Ich stelle mir vor, wie die Wächter manchmal im Häuschen saßen, gemeinsam Kakao schlürften und über die Ilmeanu kuckten. Die sah damals wahrscheinlich nicht doll anders aus. Ich selbst mochte dieses Haus schon immer und habe mich gefreut, als ich es neulich bei vollem Sonnenschein draußen malen konnte.

Warburg, Lüneburg
Markiert in:                                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: