Pines in oil | Kiefern in Öl

Feldweg_mit_Kiefern
Feldweg mit Kiefer. (Path with pines) Öl auf Malkarton (oil on canvas board), 18 x 24 cm.

Sounds like a recipe but is actually an oil painting 🙂 Good news: I have finally received my box easel! I’ve been waiting for weeks and weeks. Packing it full of everything I need was a very exciting process, as was taking it out on its maiden painting trip (to a near-by field – don’t have to start too fancy). When I got there, I sat down on my little folding stool, poured myself a cup of hot tea and ate a large walnut cookie. And contemplated the scene quietly. This in itself was bliss! I didn’t realise then that I had forgotten to take gloves; I actually didn’t really feel the cold for about an hour, I have to admit. In February! But eventually it got pretty bad and my fingers were really rather purple-ish in the end. I added a few finishing touches at home and with warm fingers but otherwise painted this on location. I am happy with the painting because of the experience but I can also see room for development. There are a few areas which could be a bit clearer and more defined, e.g. near the horizon line and among the trees. I still wanted to share this painting with you because of the lovely adventure I had with it!

Was sich wie ein Kochrezept anhört, ist eigentlich ein Ölbild. Ich habe nämlich endlich nach wochenlanger Wartezeit meine Kofferstaffelei erhalten! Sie mit allem Nötigen vollzupacken war sehr aufregend, und die Jungfernfahrt (mit dem Auto – das Ding wiegt gefühlt 10 Kilo!) war auch sehr aufregend. Als ich am Zielort ankam, habe ich erst einmal meinen kleinen Klapphocker aufgestellt, mir einen Tee eingegossen, meinen Bio-Walnusskeks rausgeholt und die Szene ruhig angeschaut. Das an sich war schon wunderbar! Mir fiel gar nicht auf, dass ich keine Handschuhe dabei hatte. Eine Stunde lang ging es ohne, trotz Wind und Februarkälte! Dann wurden meine Finger allerdings langsam lila und taten weh. Also mussten die letzten Striche zu Hause gemacht werden. Grösstenteils ist das Bild aber vor Ort entstanden. Ich bin ganz zufrieden damit, weil das Malen daran so viel Spaß gemacht hat, aber ich sehe auch definitiv Verbesserungsmöglichkeiten. Ein paar Stellen sind etwas undefiniert und unklar, z.B. nahe am Horizont wird’s etwas wuschig und auch zwischen den Bäumen. Trotzdem wollte ich das Bild gern posten, weil es für mich ein wichtiges ist, glaube ich.

Pines in oil | Kiefern in Öl
Markiert in:                                 

4 Gedanken zu „Pines in oil | Kiefern in Öl

  • 21. Februar 2017 um 21:00
    Permalink

    Liebe Antje, das Bild hat eine grossartige Wirkung auf mich. Man wird so reingezogen – sehr toll. Die Wuschigkeit merke ich dabei gar nicht. Mit gefühllosen Fingern malen kenne ich – beim Aquarellieren ist mir schon mal das Wasser auf dem Bild zu Eis kristallisiert. Macht schöne Effekte 😉
    Liebe Grüsse aus dem Atelier!

    Antworten
    • 22. Februar 2017 um 9:22
      Permalink

      Liebe Olga, vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich, dass das Bild so eine gute Wirkung auf Dich hat! Obwohl es ein trister (und kalter) Tag war, habe ich mich auch ganz in der ruhigen Landschaft verloren beim Malen. Eiskristalle im Aquarell – das muss ich auch mal probieren! Grüße zurück aus LG!

      Antworten
  • 23. Februar 2017 um 16:29
    Permalink

    Liebe Antje,
    da öffne ich deinen Blog und sehe den Weg zu „meiner“ täglichen Wiese… Ein ganz vertrauter Anblick. Genauso ist es, dort zu sein. Danke!

    Antworten
    • 23. Februar 2017 um 20:05
      Permalink

      Liebe Frauke, das freut mich mehr, als ich zu sagen vermag! Schön.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: