Radical radish | Radikales Radieschen

I’m in the process of getting a few paintings done explicitly so that others might be tempted buy them in a shop downtown. I apparently think that radishes are all the rage at the moment; surely this guy and his friends – for this is one in a series of radish paintings – will sell like hot cakes! 😉 I don’t know, maybe, maybe not. But I am truly enjoying doing some ‚real‘ watercolour painting for a change. It’s very different from oil painting and I love both. – About the title of this blog post: I love alliterations! In truth though this radish was as mild as a lamb both in character and taste. It is one of last year’s early summer harvest.

Radish2

Radish-study1
This was the first painting in the series.

Ich versuche gerade, ein paar Aquarelle für einen Laden in der Stadt fertigzustellen, wo sie hübsch feilgeboten und nichtsahnende Schlenderer und Touristen deswegen zum Kauf verleiten werden. Offensichtlich gehe ich davon aus, dass Radieschen voll im Trend liegen und die Leute sich regelrecht auf dieses Kerlchen und seine Freunde – denn es gibt die sogenannte Radieschenserie – stürzen werden! 😉 Vielleicht, vielleicht auch nicht. Ganz im Ernst macht mir das konzentrierte Arbeiten mit Aquarellfarben einfach richtig viel Spaß. Es ist ganz anders als Malen mit Ölfarben, und ich liebe beides. – Zum Titel dieses Beitrags: Ich mal Alliterationen! In Wirklichkeit war dieses Radieschen von zartem Charakter und Geschmack. Geerntet hatten wir es letzten Sommer.

Radical radish | Radikales Radieschen
Markiert in:                             

4 Gedanken zu „Radical radish | Radikales Radieschen

  • 24. März 2017 um 10:28
    Permalink

    Ach, die sind schon radikal mit ihren leuchtend blauen Schatten.

    Antworten
    • 24. März 2017 um 10:29
      Permalink

      Hehe, danke 🙂 Stimmt, solche Schatten macht auch nicht jedes dahergelaufene Radieschen.

      Antworten
  • 24. März 2017 um 13:04
    Permalink

    Ja, die Schatten sind sehr schön! Im oberen Bild mit ein wenig Komplementärfarbe – Bin begeistert! Zudem finde ich das Blattgrün herrlich frisch!

    Antworten
    • 27. März 2017 um 6:23
      Permalink

      Danke, Uwe! Kurios, oder, wie wichtig so ein Schatten im Bild manchmal werden kann? Das war mir vorher gar nicht so klar.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: