Around town | In der Umgebung

I don’t do a lot of watercolour sketching these days; it’s either sketching in ink or watercolour painting with the easel. It took a while for me to notice how I had more or less stopped doing what I used to do so often – funny how things just slip by you! Just a few days after noticing, however, I picked it up again. The first sketch is from a class which I taught. The students were busy practising bicycles and cars and I couldn’t help but notice the amazing view in the evening light, so I sketched it. I started with a first wash right there and finished the sketch at home. The second sketch I did right the next morning as I was waiting for my husband to be done talking to his insurance guy. It was a pretty fast sketch because how could I know that I’d have to wait for an hour and a half for him to be done chatting? So I enjoyed the sun and fiddled around with the sketch for quite a while… then enjoyed the sun some more…I unexpectedly didn’t have anything to read with me either, so I pretty much just idled around in the sun for a while. That’s what the second sketch reminds me of.

Ich skizziere gar nicht mehr oft mit Aquarellfarben, ist mir neulich mal aufgefallen. Wenn ich skizziere, dann oft ohne Farbe und nur mit Stiften, und wenn ich Aquarellfarben benutze, dann hat das meist nichts Skizzenhaftes an sich, sondern wird eher ein „Gemälde“ (auch wenn sich das viel zu hochtrabend anhört – ein Bild halt). Jetzt habe ich aber mal wieder ein bisschen skizziert, und zwar: im VHS-Kurs, während meine KursteilnehmerInnen eifrig Fahrräder und Autos geübt haben, damit die ihnen „im Feld“ schneller von der Hand gehen. Das ist die erste Skizze von den Dächern in der Abendsonne. Am nächsten Vormittag gleich ergab sich die zweite Gelegenheit. Mein Mann wollte „nur mal schnell“ zu seinem Allianz-Mann gehen und was besprechen. Anderthalb Stunden später, da hatte ich den Brunnen in Adendorf schon ganz schön ausgearbeitet und eeeeeeeeewig in der Sonne rumgelungert, hab ich zaghaft beim Allianz-Mann angeklopft – und drei sehr entspannte und gut gelaunte Quatschköpfe angetroffen! An diesen sonnigen Morgen mit unerwartet viel Freizeit erinnert mich diese zweite Skizze.

Around town | In der Umgebung
Markiert in:                                                 

2 Gedanken zu „Around town | In der Umgebung

  • 14. September 2017 um 19:59
    Permalink

    Grins – Ja, so sind wir! Aber dafür konntest Du eine schöne Skizze malen. Auch die Skizze aus den Kursräumen ist sehr gelungen. Schade, dass ich so weit weg wohne!

    Antworten
    • 15. September 2017 um 10:25
      Permalink

      Ja, das ist echt schade! Sonst könnten wir einfach mal zusammen malen gehen. Und das mit den Trockenübungen – die mache ich zu Hause ja auch! Da sitzen wir alle im selben Boot 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: