Prickly subjects | Stachelige Motive

Continuing with my still lives, I notice a few trends. I tend to want to go for the potted plants first because they seem a lot more interesting than most other subjects around the house even though the sheer plenitude of different shapes and lights on the leaves can easily be too much! Yesterday, however, that didn’t scare me and I dared to sketch the Christmas cactus. That was fun, somehow. I’ll definitely do that again. The day before I had sketched the other little cactus which was a bit tricky. The halo of white spines was a challenge and one that I couldn’t master without body colour. Fascinating (again) in both cases: the reflected lights in the shadows…

Während ich so weitermache mit meinen kleinen Stillleben, fallen mir erste Muster auf. Ich tendiere dazu, meine Topfpflanzen malen zu wollen, weil sie so interessante Formen haben und ungeachtet der Kleinteiligkeit der meisten Pflanzen im Haus, die einen ja leicht überfordern kann. Gestern hatte ich wohl einen ganz mutigen Tag, da habe ich den Weihnachtskaktus gemalt. Das war schon prima und hat echt Spaß gemacht! Am Tag davor war es der andere kleine Kaktus gewesen. Der war schwierig, wie er da so mit seinem weißen Heiligenschein aus Stacheln auf dem Cerankochfeld stand! Da musste ich Gouache benutzen. Faszinierend bei beiden Skizzen war wieder einmal das reflektierte Licht im Schatten…

Prickly subjects | Stachelige Motive
Markiert in:                                         

4 Gedanken zu „Prickly subjects | Stachelige Motive

  • 17. November 2017 um 19:19
    Permalink

    Die beiden Kakteen sind super schön geworden. Wir haben einige Kakteen, faszinierende Pflanzen, ein riesiger Kaktus ist schon 35 Jahre bei uns und bestimmt 130cm hoch.

    Antworten
    • 20. November 2017 um 15:50
      Permalink

      Danke für Dein Feedback, liebe Elke! Kakteen sind wirklich faszinierend, das ist mir beim Malen dieser beiden klar geworden! Auch wenn meine nur kleine sind 🙂

      Antworten
  • 17. November 2017 um 20:51
    Permalink

    Beide Stillleben sind ausgesprochen gut gelungen. Die Farbigkeit des Weihnachtskaktus ist in der Tat eine Augenweide.

    Antworten
    • 20. November 2017 um 15:51
      Permalink

      Oh, danke, Agnes! So ein Weihnachtskaktus hat’s echt in sich, was die Farbe angeht. Das war der hauptsächliche Grund, warum ich ihn mal malen wollte.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: