February 2019

February is coming to an end and I haven’t posted many paintings. Like I said recently, I needed to unwind a bit after my crash in January and I did. The good news is though that I have a good new rhythm and that I am excited about the recent little plein-air paintings. I have sort of stumbled upon a series of paintings, and this is how it happened: Either on Monday or Tuesday mornings, right after dropping off my wee one, I drive to this woody suburban area called Wilschenbruch and paint for an hour (still in the car). This week was the first time that I couldn’t really get into the flow of it but usually I totally enjoy it and am revelling in the morning moods out there. These are two of the new paintings in the series.

Rosa Februar-Morgen. 15×30, 300 g/m² Arches grain fin.
Der Bahndamm. 15×30, 300 g/m² Arches grain fin.

Der Februar ist schon fast vorbei und ich habe gar nicht viele Bilder gepostet. Ich musste nach meinem Durchhänger im Januar einfach mal langsamer machen, und das hat auch gut geklappt. Dabei bin ich irgendwie doch noch zum Malen gekommen und sogar in eine neue Serie kleiner Pleinair-Bilder reingeschliddert. Ich fahre nämlich Montag oder Dienstag morgens, gleich nachdem ich den Lütten bei der Tagesmutter abgegeben habe, in diesen schönen bewaldeten Stadtteil und male da für eine Stunde. Momentan mache ich das noch aus dem Auto heraus – morgens ist es einfach noch echt kalt. Diese Woche bin ich zwar nicht richtig reingekommen ins Malen, aber das ist auch ok, weil es nämlich trotzdem richtig toll war, da zu sitzen, zu gucken und den Pinsel zu schwingen. (Und Arches-Papier kann ich auf der Rückseite auch noch bemalen.) Ich freue mich jetzt schon sehr auf die Zeit, wo ich wirklich draußen mit Staffelei stehen kann, gleich früh am Morgen mit der Natur um mich rum – juhu! (Frühling!!! Vorfreude!!) Hier sind auf jeden Fall zwei der neueren Bilder aus der Wilschenbruch-Serie.

February 2019
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: