„Verrückte Welt“

Der Titel meines letzten zuletzt fertig gestellten Bildes (‚letzten‘ hört sich an wie ‚das war’s‘, oder?) ist Verrückte Welt. Es geht da um eine Kuh, die erstaunt feststellt, dass sie kleiner ist als der Apfel neben ihr. Crazy, eh?

Wo die Kuh herkommt, weiß ich gar nicht mehr. Irgendjemand hat sie mir geschenkt. Bislang habe ich sie ignoriert, aber damit ist nun Schluss! Der Apfel ist ein Wellant von meinem Lieblingsobstbauer. Er ist echt groß – und die Kuh ist eben echt klein. That’s the problem 🙂

Verrückte Welt. 21 x 25 cm, 300 g/m² Arches rau, 2020. 200 €.

Der Titel beschreibt tatsächlich auch meine derzeitige Lebenssituation. Verrückte Welt deshalb, weil ich nämlich schon wieder krank bin. Gerade einmal zwei Wochen war ich gesund. Zwei Wochen! Der Lütte ist auch krank, mein Mann auch.

Wir hängen hier so rum, dopen uns immer mal (also wir Erwachsenen, nicht der Kleine), wenn ein nicht verschiebbarer Termin ansteht und freuen uns ansonsten über jede Minute, in der wir auf der Couch liegen können.

All meine Pläne zerplatzen regelmäßig wie Seifenblasen. Ich muss wohl oder übel mit dem Flow gehen, obwohl ich eigentlich kräftig durchziehen will. Geht aber nicht. Oder geht doch, aber dann werde ich noch schneller wieder krank.

Die letzten zwei Wochen habe ich immer abends lange gearbeitet und auch echt viel geschafft. Ich merkte aber während dessen schon richtig, wie mir der Schlafmangel in die Knochen kroch und sich dann auch meine Bronchien legte. Jetzt habe ich wieder Bronchitis. Die vierte diesen Winter. Sehr ungewöhnlich für mich, und ich will mich auch gar nicht daran gewöhnen!

Das ist so frustrierend! Hast Du einen Tipp für mich? Ich bin für alles dankbar.

„Verrückte Welt“
Markiert in:                         

7 Gedanken zu „„Verrückte Welt“

  • 21. Januar 2020 um 7:06
    Permalink

    Moin du krankes Huhn,
    wir nehmen- wie erwähnt- im Winter jeden Morgen eine Cistus- Kapseln und ich presse für jeden 2 Apfelsinen aus: bringt uns recht gut durch die kalte Jahreszeit.. Gute/ schnelle Besserung hier vom Speicher 👋🏻😘🍀

    Antworten
    • 21. Januar 2020 um 14:17
      Permalink

      Vielen Dank, liebe Gudrun! Ich werde recherchieren… Vitamin C ist auf jeden Fall eine hervorragende Idee. Danke 💕

      Antworten
  • 21. Januar 2020 um 7:34
    Permalink

    Liebe Antje,
    zunächst wünsche ich Dir gute Besserung! Einen Tipp habe ich nur insofern, als oft Ruhe und ein liebevolles für sich sorgen gut tut…
    Ich habe mich für Deine Freitags-Kurse ab Februar in Uelzen angemeldet, ich bin Anfängerin und nach schlechten Erfahrungen in einem Kurs in Lüneburg, freue ich mich sehr darauf. Deine Bilder gefallen mir sehr, besonders mag ich Landschaften, aber erfreut
    hat mich auch, dass Du im KLoster Lüne gemalt hast, ich lebe als
    Konventualin im Kloster Medingen und unsere Äbtissin und ich laden Dich herzlich ein, Dich auch hier einmal inspirieren zu
    lassen…
    Alles Gute und liebe Grüße
    Mudita R. Stupp

    Antworten
  • 21. Januar 2020 um 11:28
    Permalink

    Liebe Antje,
    dies ist der erste Blog mit dem ich zu tun habe, nach meiner
    Nachricht von heute Morgen kam der Hinweis, dass der
    Kommentar noch freigeschaltet werden muß, da war ich recht hilflos und habe meine Nachrichtein zweitesMal geschickt, später habe ich mir bei Google die Info geholt, dass das Freischalten
    der Blogger macht (man lernt nie aus!).
    Also, nochmals gute Besserung
    Mudita Regina Stupp

    Antworten
    • 21. Januar 2020 um 14:23
      Permalink

      Liebe Mudita, vielen Dank für Deine lieben Genesungswünsche und willkommen auf meinem Blog! Sehr schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast. Dass meine Landschaftsbilder Dir gut gefallen, freut mich auch sehr, denn in ihnen kommen sich meine Liebe zur Natur und zur Malerei am nächsten. Das wirst Du dann in UE ja sehen. Die Einladung ins Kloster Medingen nehme ich sehr gern an! Liebe Grüße, Antje.

      Antworten
  • 21. Januar 2020 um 12:03
    Permalink

    Ach, liebe Ante, zunächst gute Besserung wünsche ich dir und deiner Familie! Ja, das ist frustrierend. Ein Tipp zur Vorbeugung habe ich leider auch nicht parat. Ausgeschlafen zu sein ist bereits eine gute Sache, aber da bist du schon selbst drauf gekommen…. vllt ist es in diesem Jahr bei dir so… Im Herbst vllt die Grippeschutzimpfung wahrnehmen?
    Alles Gute dir, Kopf hoch, es geht sicher bald aufwärts, liebe Grüße Barbara

    Antworten
    • 21. Januar 2020 um 14:25
      Permalink

      Liebe Barbara, ja, ich bin da ganz bei Dir: ich muss das jetzt annehmen. Ist halt so. Danke für den Tipp mit der Impfung. Das mache ich dieses Jahr auch ☺ Liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: