Einmal kurz weinen… und dann fröhlich weitermachen

Ja, so war das gestern Abend kurz vor dem Schlafengehen. Mein Mann erzählte mir da von der Verlängerung des Lockdowns in Frankreich und Großbritannien und auf einmal kullerten bei mir die Tränen.

Dabei habe ich einen guten Weg gefunden, mit allem zurecht zu kommen! Wir alle geben uns ja richtig Mühe, oder? Aber das ist es eben: wir geben uns Mühe. Die Situation ist ja nicht normal. Und so ein Stückchen Normalität, das wär mal wieder was Feines!

Am meisten Sorgen mache ich mir um den Lütten, der nun doch schon ab und an nach seinem besten Freund fragt. Deswegen poste ich heute morgen mal die Zeichnungen von ihm, die ich angefertigt habe, als er noch kleiner war.

Ich hoffe, Dir geht es gut! Bald werden wir alle wissen, wie es bei uns in Deutschland weiter geht. Werden die Spielplätze wieder begehbar sein? Eine Weile müssen wir auf jeden Fall noch durchhalten!

Ach so, willst Du Dir die Zeit etwas versüßen? Morgen Abend gibt es einen kostenlosen gemeinsamen Malabend online bei mir. Fängt um 20 Uhr an und dauert 2 Stunden. Online wird ja nun auch das neue „normal“ werden – probiere es mal aus! Einfach unten Deinen Namen eintragen 😉

Einmal kurz weinen… und dann fröhlich weitermachen
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: