Das kleine Städtchen Arbroath

Arbroath ist eine kleine Hafenstadt an der Ostküste unweit von Dundee. Mit der alten Abtei aus dem 12. Jahrhundert und dem pittoresken Hafen ist sie zwar schön. Aber für Geschichtsfans und Touristen ist Arbroath aus anderen Gründen interessant: wegen der Unabhängigkeitserklärung von Arbroath von 1320. In ihr haben sich König Robert Bruce und der schottische Adel gegen die Exkommunikation von Bruce durch Papst Johannes XXII ausgesprochen. Sie führen die lang zurückreichenden Wurzeln der schottischen Selbständigkeit und Unabhängigkeit als starkes Argument an. Ohne Corona-Pandemie wäre am 6. April 2020 das 700-hundertjährige Jubiläum dieser Unabhängigkeitserklärung mit einem großen Fest gefeiert worden.

Gezeichnet und gemalt habe ich „in Arbroath“ aber weder die Abtei, noch die Küste oder den hübschen Hafen, sondern das Old Brewhouse 🙂

Das Motiv und die Vorzeichnung. Das Pub sieht man in der Zwei-Punkt-Perspektive.
Erster Farbauftrag. Die Grautöne sind aus dem gemischt, was in meiner Mischpalette gerade so an Resten zu finden war, also aus dem sog. „Kastenschlamm“, und aus Ultramarin Blau und Umbra gebrannt.
Zweiter Farbauftrag: Hier ging es vor allem um Schatten, Details und Dunkelheiten.

Ich mag an dem Motiv dieses bisschen Tristesse. Die grau verputzten Häuser, das schnöde einfach so Dasein vor der massiven Nordseekulisse, das findest Du an jeder Ecke in Schottland. Alltag halt 🙂

Das kleine Städtchen Arbroath
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: