Was vom Herbst übrig ist

…ist gar nicht so viel! Als ich neulich ein Stengelchen aus der Hecke vor dem Haus herausgebrochen habe, um die herrlichen Farbverläufe in den Blättern zuerst anschauen und dann malen zu können, war mir das noch nicht bewusst. Ich ahnte nicht, wie schnell es vorbei sein kann (und wird) mit der Farbenpracht, und steckte mein Ästchen erst einmal in eine Vase. Naja, und am nächsten Tag waren fast alle Blätter abgefallen! Und während des Malens sind weitere herunter gepurzelt. Und jetzt ist nur noch ein Stöckchen übrig. Das ging sehr schnell!

So sah es auf halber Strecke aus; zuvor hatte es ca. 6 Blätter mehr.

Wenn Du morgen Abend beim kostenlosen Workshop mitmachen möchtest und deswegen ein paar Ästchen pflückst, dann wird es Dir vielleicht so ähnlich gehen. Sei also vorsichtig, die Blätter können jeden Moment herunterfallen! Das ist ja auch nicht schlimm, ich sag’s nur 🙂

Was vom Herbst übrig ist
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: