Folge 13: Tonwerte

Ich spreche heute darüber, was Tonwerte sind und warum sie so wichtig sind. Was ’sine amore nihil‘ für die Romantikerin ist – ‚ohne Liebe ist nichts‘ – das sind Tonwerte für die realistische Malerin.

Hier sind zwei Gründe dafür: Tonwertübergänge auf einer Form geben uns visuelle Hinweise auf die Beschaffenheit der Form und ohne Tonwerte wäre alles flach. Wir könnten dann keine Unterscheidungen zwischen verschiedenen Formen treffen.

Trotzdem hast Du vielleicht noch nicht viel von Tonwerten gehört. Das ändert sich heute. (Klick!)

Shownotes

John F. Carlson (2013, Reprint) Carlson’s Guide to Landscape Painting. New York: Dover Publications.

Youtube-Video „Wie erstelle ich eine Tonwertskala“

Folge 13: Tonwerte
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.