Diese Woche spreche ich mit Maike Maroska, einer Aquarell- und Acrylmalerin aus Bienenbüttel. Maike ist Soziologin und Kunsttherapeutin und kennt den schwierigen Weg hin zu mehr Selbstfürsorge nicht nur aus eigener Erfahrung, sondern auch aus ihrer therapeutischen Praxis. Sie hat ein 3-Schritte-Modell entwickelt, das als notwendige Voraussetzung für Selbstfürsorge zuerst Selbstwahrnehmung und zweitens Selbstakzeptanz enthält. Für alle Phasen war Yoga für Maike von großer Bedeutung; das ruhige Fokussieren aufs Atmen, das Annehmen dessen, was ist. Wir sprechen auch über Kinder, Vertrauen und Harry Potter! Also hör gleich rein 🙂

Du findest Maike hier:

Social Media Links:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.