Hanover Botanical Gardens | Im Berggarten in Hannover Herrenhausen

The true pain for any plein air painter is that she can never paint all the beautiful subjects which deserve to be painted. I felt this pain acutely yesterday on my paint-out in the Botanical Gardens in Hanover. They are part of the garden ensemble in Herrenhausen and they feature a spectacular autumnal array of perennials and trees of a kinds, interspersed with ponds and little creeks and whatnots. And some classicist buildings, too, like this one here. It represents the final resting place of the House of Welf (or Guelph). I do paint architecture a lot but it wasn’t really the building here which interested me, it was rather the combination of the ancient oak threes and their wiggly lines and the hard edges of the hewn stone. The wee sketch is of my painting buddy Gabi. The third image is my palette for this week: Hansa Yellow (White Nights), Indian Red and Delft Blue (both Schmincke). As you can see this palette doesn’t really seserve to be called ‚limited‘ as it allows for a rather wide range of colours to be mixed.

I used some body colour in this one. | Ich habe hier auch ein wenig weiße Gouache benutzt.

Der größte Herzschmerz für jede Freilichtmalerin liegt ja darin, dass man nie alle Motive zweidimensional festhalten kann, die genau das eigentlich verdient hätten. Gestern habe ich diesen Herzschmerz stark empfunden. Ich war im wunderschönen Berggarten in Hannover Herrenhausen unterwegs und habe mich berauscht an herbstlichen Stauden, knalligen Laubsymphonien, kleinen Teichlandschaften und gurgelnden anderen Gewässern. Ab und an war auch mal ein klassizistisches Gebäude zwischen gestreut, so wie hier das Mausoleum der Welfen. Da liegen sie alle in ihren Sakophargen drin, rundherum eine beeindruckende Anpflanzung von quercus robur aus dem 19. Jh. Der Gegensatz von verrückten Vegetationsformen und harten Steinkanten hat mich hieran am meisten fasziniert. Die zweite Abbildung ist eine kleine Skizze von meiner Malfreundin Gabi, die dritte Abbildung eine Mischtabelle meiner reduzierten Palette für diese Woche. Sie besteht aus Hansagelb (White Nights), Indischrot und Delftblau (beides Schmincke). Wie man sehen kann, ist sie nicht im selben Maße ‚reduziert‘ wie die vorherigen zwei; man kann eine viel größere Breite an Farbtönen mit ihr mischen.

Hanover Botanical Gardens | Im Berggarten in Hannover Herrenhausen
Markiert in:                                             

Ein Gedanke zu „Hanover Botanical Gardens | Im Berggarten in Hannover Herrenhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: