Podcastfolge zum Thema Farben ist jetzt online

Hallo hallo! Ich habe eine neue Podcastfolge zum Thema Farben aufgenommen. Es geht genauer gesagt um die Frage, welche Farben ich empfehlen würde als Basis für den Aufbau einer (nicht so umfangreichen) Farbpalette. Ich komme auf 13 – oje, so wenig! Ja genau, das sind nur wenige Farben, aber die sind mit guten Argumenten gewählt 🙂 Höre gleich mal rein! Hier geht’s zur Folge.

Ich spreche in der Folge von der Unmöglichkeit, mit Kadmiumrot ein leuchtendes Violett zu mischen. Im Podcast kann ich das schlecht bildlich belegen, aber hier kann ich Dir das gleich zeigen:

Das überzeugt doch, oder? 🙂

Falls Du auch Fragen zu Farben oder einen Wunsch für eine Podcastfolge hast, dann schreib es in die Kommentare und ich vertiefe mich dann in das Thema.

Liebe Grüße!

Podcastfolge zum Thema Farben ist jetzt online
Markiert in:             

Ein Gedanke zu „Podcastfolge zum Thema Farben ist jetzt online

  • 28. Mai 2020 um 9:10
    Permalink

    Und wieder ein sehr gelungener Podcast, danke, liebe Antje dafür. Mir wurde die Farbpalette noch nie, nie so gut erklärt! Ich liebe Farben und das Mischen ist eine sehr besondere Freude zu erleben. Wie sich langsam und doch plötzlich sich ein neuer Ton ergibt. Nein, fertige Farben kommen da nicht mit. Es ist etwas Besonderes, das Mischen, das kann/muss frau selbst erleben! Und dennoch liebe ich meine gesammelten Farben, es ist ein spezieller Reichtum, dass es so etwas gibt….
    Mich würde das Thema Transparenz der Aquarellfarben interessieren, bzw., was du dazu sagst. Mir sind diese Angaben dazu sehr wichtig, weil ich beim Farbauftrag mir die Farbe auch danach aussuche. Ich bin auf den nächsten Potcast sehr gespannt und was du dazu sagen kannst, viele Grüße Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: