30 Tage Bäume malen – bist Du dabei?

Aufregende Zeiten!

Ab 31. Januar werde ich 30 Tage lang jeden Tag einen Baum zeichnen oder malen. Ich plane dafür nicht mehr als 20 Minuten ein; tendenziell werde ich eher weniger Zeit brauchen. Am Abend oder tagsüber, je nachdem, stelle ich mein Bild auf meinen Instagram-Kanal (@antjegillandslichtgeschichten). Machst Du mit?

Vielleicht hilft Dir das bei der Entscheidungsfindung: Jeden Tag stelle ich zusätzlich ein kurzes Baum-Video auf meinen Instagram-Feed. Du kannst dieses Video benutzen und den Baum oder die Bäume darin skizzieren. Sehe es als Rückversicherung für Dich für den Fall, dass Du mal zu viel zu tun hast um spazieren zu gehen. Ich möchte Dich auf gar keinen Fall um Deine tägliche Frischluft-Pause bringen, wenn Du so eine hast und sie mit dem Anschauen und schnellen Skizzieren von Bäumen verbinden könntest. Die ist nämlich sehr wichtig!

Ja, warum sich 30 Tage lang einer Sache widmen? Weil ich glaube, dass durch solch eine Konzentration auf eine Sache ohne viel Mühe neue Bedeutungsebenen entschlüsselt werden können. Ich weiß jetzt schon, dass ich Bäume sehr mag und dass sie mir viel bedeuten. Aber da gibt es sicherlich noch viel mehr herauszufinden! Davon abgesehen könnte ich tatsächlich die Gewohnheit erschaffen, jeden Tag zu skizzieren. Das ist von jeher mein Ziel, ich mache es aber bei weitem nicht jeden Tag. Dabei sind Gewohnheiten so hilfreich! In stressigen Zeiten sind sie unser Basislager, in guten Zeiten ersparen sie uns die Schwierigkeiten der Entscheidungsfindung. Wie langweilig oder unterstützend man Gewohnheiten letztlich aber findet, ist von Person zu Person verschieden. Ich kann mir das Baum-Projekt mit 30 Tagen sehr gut als interessante Abwechslung vorstellen, weil meine Tage so voller Familienleben sind und ich auf diesem Weg ein bisschen Zeit für mich haben werde, jeden Tag.

Weil die 30 Tage des Baumprojektes für mich die ersten 30 Tage eines 100-Tage-Projekts sind, werde ich auf Instagram den Hashtag #the100dayprojectantjesbaeume verwenden. Wenn Du mitmachst, dann verwende doch auch diesen Hashtag oder erfinde Deinen eigenen.

Diese Verquickung zwischen dem Baum-Projekt und Gewohnheiten bespreche ich noch ein wenig detaillierter in der neuen Podcastfolge. Außerdem erwähne ich darin eine neue Farbmisch-/-kompositionsübung, zu der ich Dir noch kurz etwas erzählen will. Ich habe mir ein kleines Kartenset mit meinen gängigsten Farben erstellt und daraus drei Farben blind gezogen. Aus denen habe ich dann drei kleine Bilder, die etwas so groß wie eine Postkarte sind, gemalt. So konnte ich sehen, wie die Farben zusammen harmonieren. Zugleich konnte ich im kleinen Format ein wenig der Fantasie freien Lauf lassen.

Hier ist die zufällig gezogene Palette; interessanterweise enthält sie mit Titangoldocker und Lavendel zwei Farben, in denen Titanweiß enthalten ist.

Dies sind die drei Spielereien.

Es hat mich sehr erfüllt, diese Bilder zu malen. Einfach wunderbar, so ziellos herumzuspielen! Ich kann es nur empfehlen 🙂

30 Tage Bäume malen – bist Du dabei?
Markiert in:             

9 Gedanken zu „30 Tage Bäume malen – bist Du dabei?

  • 28. Januar 2021 um 16:33
    Permalink

    Das klingt nach einem schönen Projekt und wenn ich es irgedwie mit meinem Tagespensum vereinbaren kann, mache ich mit.
    Liebe Grüße
    Ines

    Antworten
    • 28. Januar 2021 um 21:38
      Permalink

      Danke und es würde mich sehr freuen! 🙂 Liebe Grüße!

      Antworten
  • 29. Januar 2021 um 21:57
    Permalink

    Hm… die Verlockung ist groß… ich liebe ja Bäume… aber täglich?! Das wäre mein erstes „MUSS“ beim Malen. Ich weiß noch nicht genau… mal sehen… 🙂
    Das „Paletten-Spiel“ werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren. LG Farbienne

    Antworten
    • 30. Januar 2021 um 20:29
      Permalink

      Liebe Farbienne, ja, mach das mal, das lohnt sich! Ich freue mich, dass Dir die Idee so gut gefällt. Und das mit den Bäumen -ja, ich weiß auch, dass es Tage geben wird, an denen ich keine so große Lust habe oder wenig Zeit. Aber wenn alles gut geht, dann werde ich an den Tagen wenigstens einen Baum gemalt haben (und mehr dann wohl auch nicht). Und das würde mich freuen 🙂 Macht aber Jede so, wie sie kann und möchte. Liebe Grüße, Antje.

      Antworten
  • 3. Februar 2021 um 8:44
    Permalink

    Das ist auch ein interessantes Projekt, gerade jetzt sieht man noch die Äste und Rinden.
    Das Farbkartenspiel finde ich ja klasse, überlege ich schon lange wie ich meine Aquarellfarben besser kennenlernen kann, bzw. verschiedene Kombinationen, das werde ich definitiv ausprobieren!
    LG Claudia

    Antworten
    • 3. Februar 2021 um 10:12
      Permalink

      Liebe Claudia,

      ja, ich finde es jetzt gerade genau deswegen schön, weil die Bäume in ihrer Nacktheit so ehrlich und unverstellt daherkommen. Das wird sich dann im Frühling ja ändern, und ich werde es hautnah miterleben! 🙂 Die Farbspielübung ist eine tolle Sache. Gestern Abend habe ich wieder eine gemacht. Zweimal schon habe ich jetzt zwei verschiedene Blautöne und ein Rot gezogen. Da lerne ich eine Menge über Violettöne! Viel Spaß dabei!

      Liebe Grüße, Antje.

      Antworten
  • Pingback:Challenge Bäume malen – Moony's World

  • Pingback:Bäume – Farben sind schön!

  • Pingback:Ein weiterer Baum und eBook Tipp – Moony's World

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: