Vier Tipps für die Einrichtung Deiner kreativen Räume

Der Frühling ist auf einmal da! Die Bienen summen, die Obstbäumchen blühen und alles ist so herrlich neu und frisch. Ich hoffe, Dir geht es gut und Du kannst Dich an all dem Neuen um Dich herum erfreuen. Das ist jetzt so wichtig! Wie wohl wir uns zu Hause und in dem Raum, in dem wir kreativ sind, fühlen, ist aber auch entscheidend. Und darum geht es heute.

Quelle: Pixabay.

Letzte Woche habe ich mit der Feng Shui-Meisterin Nima Soraya zum Thema „wie kann unsere Kreativität sich besser in unseren Räumen entfalten“ gesprochen. Nima gibt vier wichtige Tipps:

  • In Deinem Sichtfeld vom Arbeitsplatz aus sollte sich etwas Lebendiges befinden, z.B. eine Pflanze.
  • Gelb und Orange sind Farben, die die Kreativität anregen. Wenn sie Dich ansprechen, dann nutzen sie Dir und Deiner Kreativität wahrscheinlich auch. Wenn andere Farben Dich beflügeln, dann benutze sie statt dessen.
  • Für die Phase der Ideenfindung ist ein runder Tisch sehr gut, weil all Deine Persönlichkeitsanteile und alle Energien dort gleichberechtigt auf den kreativen Prozess einwirken können.
  • Das Wichtigste ist jedoch immer, dass Du Dich in Deinem Raum wohl fühlst. Lausche und fühle in Dich hinein, finde heraus, was Du brauchst und mache es Dir so schön, wie Du kannst.

Das gesamte Gespräch mit Nima kannst Du in der aktuellen Podcastfolge hören. Mich hat das Gespräch so beflügelt, dass ich tagelang auf einer großen Inspirationswelle geritten bin. Da ist so viel Gutes und so tiefe Weisheit in vielen Dingen, die Nima sagt! Hör Dir die Folge unbedingt gleich an 🙂

Vier Tipps für die Einrichtung Deiner kreativen Räume
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: